Home > Reisen > Fahrradtour 2013 – Tag 4

Fahrradtour 2013 – Tag 4

Jemgum Hafen

Dieses Zimmer war ohne Frühstück, also suche ich nach der Abreise einen Bäcker. Es gibt dort Brötchen, aber die Kaffeemaschine ist defekt. Tja, dann fällt der Kaffee vorerst aus.

Ich verlasse die Stadt über eine beeindruckende Brücke. Danach führt der Radweg direkt am Deich entlang. Praktisch auf der gesamten Länge weiden Schafe, die sich von Radfahrern nicht stören lassen. Im Hafen von Jemgum nehme ich mein Frühstück ein: Brötchen mit Handkäs, dazu ein Schluck Wasser.

EmssperrwerkKurz vor Ditzum klettere ich auf den Deich, um einen Blick auf das Emssperrwerk zu werfen. Gegen 12 Uhr erreiche ich Ditzum. Hier muss ich mit der Fähre nach Petkum übersetzen, aber die fährt erst in einer Stunde. Ich schaue mir den wirklich niedlichen kleinen Ort an und bekomme in einer kleinen Bäckerei endlich meinen Kaffee und leckeren Käsekuchen.

Auf der Fähre wimmelt es vor Fahrradtouristen. Nach der Überfahrt setzt sich der ganze Pulk in Richtung Emden in Bewegung. Hier endet der Emsradweg. Ich muss gegen starken Gegenwind ankäDitzumer Hafen mpfen, erreiche am Abend Greetsiel und bekomme beim ersten Versuch ein Zimmer im zentralen Hotel zum alten Siel.

 

Teilen