Home > Gadgets > Kurzausflug in die Welt der Blu-Rays

Kurzausflug in die Welt der Blu-Rays

Vor kurzem hat unser DVD-Player (ein Harman Kardon DVD27) den Geist aufgegeben. Das ist zwar ärgerlich, aber immerhin ein Anlass, um sich einmal nach Blu-Ray-Playern umzusehen. Es war auch relativ schnell ein Kandidat gefunden: der LG BD 390 ist bei Amazon derzeit eines der beliebtesten Geräte und die Rezensionen lesen sich gut. Interessantes Feature: Das Gerät kann per WLAN auf unsere Mediensammlung zugreifen; ein solcher Mediaplayer fehlt in unserem Wohnzimmer noch.

Dummerweise ist der Player anscheinend so beliebt, dass er bei Amazon zunächst gar nicht lieferbar ist. Aber irgendwann kommt das Paket dann. Das Gerät ist in wenigen Minuten aufgestellt und in Betrieb genommen. Bild und Ton sind sowohl von Blu-Ray als auch von DVD (hochskaliert) fantastisch. Der Zugriff auf das Netzwerk funktioniert problemlos. Die Bedienung ist intuitiv. Eigentlich ein tolles Gerät.

Wenn es nicht einen entscheidenden Nachteil gäbe.

Wir besitzen einen HD-Recorder von Tevion (vulgo: Aldi-Süd), der exakt auf die gleichen Fernbedienungssignale reagiert. Nach einigen Recherchen weiß ich, dass dieses Gerät auch von LG gefertigt wurde. Umzustellen geht nix, wir denken über Workarounds nach. Kann man eventuell den Infrarotsensor abkleben? Wir probieren es aus – beim HD-Rekorder sind vier Lagen Gaffa-Tape über das gesamte Display nötig. Irgendwann entscheiden wir, dass das alles Murks ist – das Gerät geht an Amazon zurück. Schade!

Ich begreife nicht, warum der Hersteller die gleichen Fernbedienungscodes für beide Geräte verwendet. Ist es nicht vorgesehen, dass der Kunde sowohl einen HD-Recorder als auch einen Blu-Ray-Player besitzt? Es kommt bei uns schon ab und zu vor, dass wir eine DVD schauen und gleichzeitig z.B. meine Frau etwas aus dem Fernsehprogramm aufnimmt.

Nun liegt ein Stapel voller Vorfreude gekaufter und bislang ungesehener BDs im Wohnzimmer, darunter Der Ganges, Die Südsee und Der Baader-Meinhof-Komplex. Über kurz oder lang kommen wir aus der Nummer also nicht mehr raus – und nachdem wir die fantastische Qualität von Blu-Ray einmal gesehen haben, wollen wir das auch gar nicht 🙂

Panasonic hat mit dem DMP-BD85 unlängst ein Gerät mit ähnlichen Leistungsmerkmalen auf den Markt gebracht. Allerdings ist dieser Player bisher nur bei vereinzelten Händlern lieferbar. Sobald er flächendeckender verfügbar ist, wird es sicher auch erste Rezensionen und Tests darüber geben. Außerdem erwarte ich, dass die Preise dann noch um Einiges fallen werden – bislang liegen sie kaum unter dem UVP von Panasonic, da ist noch Luft.

Teilen
KategorienGadgets Tags: , ,