Fahrradtour 2013 – Tag 4

13. Mai 2013 kommentieren

Jemgum Hafen

Dieses Zimmer war ohne Frühstück, also suche ich nach der Abreise einen Bäcker. Es gibt dort Brötchen, aber die Kaffeemaschine ist defekt. Tja, dann fällt der Kaffee vorerst aus.

Ich verlasse die Stadt über eine beeindruckende Brücke. Danach führt der Radweg direkt am Deich entlang. Praktisch auf der gesamten Länge weiden Schafe, die sich von Radfahrern nicht stören lassen. Im Hafen von Jemgum nehme ich mein Frühstück ein: Brötchen mit Handkäs, dazu ein Schluck Wasser. Mehr…

Fahrradtour 2013 – Tag 3

11. Mai 2013 kommentieren

Meyer-Werft in PapenburgNach dem Frühstück geht es weiter Richtung Norden. Gegen Mittag durchquere ich die hübsche Innenstadt von Papenburg. Danach führt der Weg am Gelände der Meyer-Werft vorbei.

Auf der Friesenbrücke überquere ich die Ems; die größte deutsche Eisenbahnbrücke sieht abenteuerlich verwittert aus.
Kurz vor meiner Ankunft in Leer fängt es an, wie aus Eimern zu schütten. Während der letzten Stunden bin ich ständig an kleinen Schutzhütten mit der Aufschrift “Südliches Ostfriesland” vorbeigekommen. Jetzt ist weit und breit keine zu sehen.

In Leer beschließe ich, dass ich eine heiße Dusche brauche. Bis ich ein Zimmer habe, stehe ich aber noch über eine Stunde telefonierend in einem Buswartehäuschen. Nach der Dusche kaufe ich schnell noch Proviant für morgen (Sonntag), hole eine Pizza und lege mich hin. Mehr…

Fahrradtour 2013 – Tag 2

10. Mai 2013 kommentieren

Kernkraftwerk LingenGegen neun verlasse ich Elte und folge weiter dem Emsradweg. Im 20km entfernten Salzbergen steuere ich einen Supermarkt an, um mich mit neuen Vorräten einzudecken. Allerdings muss ich vor dem Laden feststellen, dass mein Fahrradschloss noch in Elte liegt. Umdrehen? Nein, dann würde ich eine halbe Tagesreise verlieren.

Später sehe ich die beeindruckende Gleesener Schleuse. Direkt anschließend komme ich am Kernkraftwerk Lingen und dem Benteler-Stahlwerk vorbei. Hinter Lingen fahre ich am Speicherbecken Geeste entlang.

Ich bemerke, dass ich etliche Kilometer einsparen kann, wenn ich dem schnurgeraden Dortmund-Ems-Kanal folge. Zwischen Meppen und Haren muss ich dem 2007 fertiggestellten Eurohafen ausweichen, der auf meiner Karte noch nicht verzeichnet ist. Mehr…

Fahrradtour 2013 – Tag 1

10. Mai 2013 kommentieren

Kottrupsee in Warendorf

Endlich wieder Radtour! Vor vier Jahren bin ich spontan auf mein Rad gestiegen. Ausgangspunkt war damals noch Nürnberg; gelandet bin ich letztlich in Schloss Holte.

Diesmal fahre ich in meiner neuen Heimat Herzebrock los und folge dem Emsradweg. Die Absicht bestand schon länger, aber der Termin ist erst seit ein paar Tagen klar. Damals erwartete ich noch schönes Wetter. Inzwischen sind die Aussichten eher durchwachsen. Tatsächlich beginnt es schon nach etwa einer Stunde, zunächst leicht zu tröpfeln. Schnell entwickelt sich das zu einem heftigen Regenguss. Er hält zwar nur eine Viertelstunde an, aber ich bin bis auf die Knochen durchweicht. Erst eine Stunde später sind meine Sachen einigermaßen getrocknet, aber mit Schlammspritzern gesprenkelt. Zum Glück bleibt dies heute der einzige Regen. Mehr…

Standby-Killer

30. April 2011 kommentieren

Ansmann AES3 Zero Watt

Irgendwann hatte ich beim Discounter ein Energiekostenmessgerät gekauft, aber noch nie benutzt. Am langen Osterwochenende fiel mir die inzwischen ziemlich verstaubte Schachtel wieder in die Hände. Da ich ein wenig Zeit hatte, nahm ich mir das Gerät einmal vor und suchte damit nach Einsparpotential. Mehr…

KategorienGadgets Tags: